Medizinische Trainingstherapie (T-RENA)

Die Medizinische Trainingstherapie (T-RENA) als Nachsorgeleistung der Deutschen Rentenversicherung  richtet sich vor allem an die Versicherten, die bereits während ihrer Rehabilitation positive Erfahrungen mit der MTT sammeln konnten. MTT wird auch als Muskelaufbautraining an medizinischen Geräten unter fachlicher Anleitung bezeichnet.

Dieses Nachsorgeprogramm kann von Versicherten der Deutschen Rentenversicherung Nord in Anspruch genommen werden, die zuvor an einer stationären oder ganztägig ambulanten Leistung zu medizinischen Rehabilitation teilgenommen haben und noch im Erwerbsleben stehen.

Vom Nachsorgeprogramm ausgeschlossen sind daher Versicherte, wenn sie:

• Mit einer Leistungsfähigkeit von unter 3 Stunden pro Tag auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt entlassen wurden,

• Eine Rente wegen Alters von wenigstens zwei Dritteln der Vollrente beziehen oder beantragt oder beabsichtigen, diese innerhalb der nächsten 6 Monate zu beantragen

• Eine Leistung beziehen, die regelmäßig bis zum Beginn einer Rente wegen Alters gezahlt wird.

Vorgesehen sind im Regelfall zwei Sitzungen pro Woche, der Gesamtumfang beträgt 26 Trainingseinheiten. Jede Sitzung dauert 1 Stunde. Die MTT sollte so früh wie möglich nach Abschluss der Rehabilitation und spätestens nach 6 Wochen beginnen. Sonst erlischt die Kostenzusage.

Bei motivierten Versicherten, die die angebotenen Termine sehr regelmäßig wahrnehmen (26 Termine innerhalb von 4 Monaten absolviert), haben wir als Nachsorgeanbieter die Möglichkeit, einen Verlängerungsantrag für weitere 26 Trainingseinheiten zu stellen, wenn ein weiterer Nutzen für den Versicherten durch die Nachsorge zu erwarten ist.

Eine Unterbrechung von mehr als 6 Wochen ist nicht zulässig und einem Abbruch gleichzusetzen. Nach einem Abbruch insbesondere aus gesundheitlichen Gründen ist eine neue Verordnung erst wieder nach einer neuen Reha-Maßnahme möglich.

Durch die Verordnung des Reha-Arztes/Ärztin übernimmt die Deutsche Rentenversicherung  die Kosten der Reha-Nachsorge.

Bitte melden Sie sich bei uns ab, wenn Sie aus einem wichtigen Grund einen Termin nicht wahrnehmen können. Wenn möglich, können wir Ihnen einen Ersatztermin anbieten. Wenn Sie unentschuldigt an drei Terminen nicht teilnehmen, ist es einem Abbruch gleichzusetzen.

Pro Gesundheit ist von der Deutschen Rentenversicherung  als qualifizierte Nachsorgeeinrichtung für T-Rena zugelassen, so dass die Kosten komplett übernommen werden.

Mit  der Aushändigung der Nachsorgeverordnung können Sie sofort Kontakt mit uns aufnehmen, um einen individuellen Einführungstermin zu vereinbaren. Bitte bringen Sie hier Ihre Nachsorgeverordnung, bequeme Kleidung, Handtuch und Turnschuhe mit. Es ist außerdem von Nutzen, wenn Sie eine Kopie Ihres Trainingsplans von der Reha mitbringen könnten. Ihr Therapeut wird dann mit Ihnen Ihre Krankheitsgeschichte durchgehen, den Trainingsplan erstellen und eine Geräteeinweisung vornehmen. Auch die weiteren Trainingstermine werden hier mit Ihnen abgestimmt, damit Sie gleich mit der Nachsorge beginnen können.

Menü